Monday the 10th - Impressum

 

Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls der Allgemeinen Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU Eichstätt-Ingolstadt) sind Aufmerksamkeit, kognitive Kontrolle sowie die Vorhersage und kognitive Verarbeitung menschlicher Fehlleistungen im Grenzbereich von Kognitiver Psychologie und Neurowissenschaft. Methodisch arbeitet der Lehrstuhl vor allem mit Verhaltensexperimenten, EEG-Experimenten und computergestützter Modellierung.

 

Im Rahmen des Projektes INEMAS liegt das Hauptaugenmerk der KU Eichstätt-Ingolstadt auf der Entwicklung eines psychologischen Nutzermodells, welches als Schnittstelle zwischen der Erfassung des sozial-emotionalen Zustandes des Fahrers und der nutzerzentrierten Optimierung des Assistenzsystems dienen soll.
In einer Reihe vorhergehender Forschungsprojekte wurden kognitionspsychologische Grundlagen im Bereich der Aufmerksamkeit, Fehlerverarbeitung und sozialer Einflüsse gelegt, auf deren Basis das Forschungsprojekt INEMAS die Entwicklung eines Modells zum Zusammenhang von sozial-emotionalem Fahrerzustand, Kognition und Fahrverhalten anstrebt. Das Ziel der Modellierung ist ein Nutzermodell, welches eine spezifische Anpassung des Assistenzsystems an den einzelnen Fahrer ermöglicht und dabei Individuelle Unterschiede zwischen Fahrern berücksichtigt.

Neben dem Hauptziel der Nutzermodellierung ist das Team der KU Eichstätt-Ingolstadt zudem für die Entwicklung geeigneter Methoden zur Emotionsinduktion, der Analyse von psychophysiologischen Daten und Fahrdaten sowie als Verbundkoordinator für das Projektmanagement des Gesamtprojektes INEMAS zuständig. 

 

 

Projektleitung:

Prof. Dr. Marco Steinhauser

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektmitarbeiter:

Klara Sailer, M. Sc.

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektmitarbeiter:

Franz Wurm, M. Sc. 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!