Monday the 10th - Impressum

Über INEMAS

Assistenzsysteme dienen der Unterstützung des Menschen bei der Nutzung von technischen Geräten und Maschinen. Dabei werden zentrale Aspekte der menschlichen Interaktion jedoch oft nicht bedacht. Herkömmliche Assistenzsysteme erlauben kaum nutzerspezifische Anpassungen und lassen emotionale und soziale Informationen des Nutzers unberücksichtigt.

Das Ziel von INEMAS ist die Erforschung sozialer und emotionaler Fahrerzustände und deren nutzbringende Integration in Fahrerassistenzsysteme. Diese sollen durch eine nutzerzentrierte Individualisierung adaptiv auf emotionale, soziale und kognitive Zustände des Fahrers reagieren. In einem interdisziplinären Ansatz wird untersucht, wie unter Berücksichtigung von ethischen Aspekten, Datenschutz und Nutzerakzeptanz Informationen über soziale Interaktionen und Emotionen erfasst und in Assistenzsysteme integriert werden können. Hierzu werden Algorithmen zur Mustererkennung entwickelt und Zusammenhänge von Emotionalen oder sozialer Interaktion mit Kognition und Fahrleistung untersucht. Unter Einbezug der Forschungsergebnisse wird ein adaptives Nutzermodell entwickelt, das auf Basis des emotionalen Zustands des Fahrers und sozialer Interaktionen im Fahrzeug Vorhersagen über kognitive Parameter und damit die Fahrleistung des Fahrers macht. Hierdurch werden Grundlagen für die Integration sozialer und emotionaler Informationen in adaptive und nutzerzentrierte Assistenzsysteme geschaffen.